Waldpfad I

melancholie im herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Die letzten warmen Sonnenstrahlen prasseln sanft über meine Seele. Es wird kalt, verregnet und nebelig. Die Melancholie setzt ein. Die Tagen werden kürzer. Das Aufstehen fällt jeden Morgen schwerer. Und trotzdem geht es zurück ins Hamsterrad. Lasst mich doch noch etwas im Bett…
Siebengebirge, Königswinter, Drachenfels, Rhein

ziemlich leer dort oben

Schon bald jährt sich der nun aufzeigte Trip zum Drachenfels bei Bonn zwei Mal. Wie die Zeit rast. Ihr kennt das! Verdammt. Und nun vergleicht euer Leben von vor zwei Jahren mit der heutigen Situation. Findet ihr den Fehler? Verdammt! Ganz so schlimm, wie von mir suggeriert, ist es nicht.…
Palais de I'lle

in der provence ohne lavendel – teil III

Bei wenig beeindruckendem Wetter starteten wir aus dem schönen Avignon in das uns noch unbekannte Annecy. Da wir uns die Mautgebühren auf den französischen Autobahnen gänzlich sparen wollten, entschieden wir uns für Routen mitten durch die Pampa. Mal waren das Route Nationales (ähnlich der deutschen Bundesstraßen) und mal waren das…
Saint-Sauveur Cathedral

in der provence ohne lavendel – teil II

Nach der für uns legendären Radtour ging es anschließend etwas beschaulicher weiter. Vorerst nach Nîmes, in die ca. eine Stunde von Avignon entfernt liegende Stadt ohne nennenswerte Gewässer. Nîmes, so kann man durchaus sagen, hat uns gut gefallen. Zwar war auch dieser Tag verregnet, dennoch konnten wir eine Menge sehen…

in der provence ohne lavendel – teil I

Wenn jemand auf mich zukommen und mich bitten würde, ihm die Provence zu erklären, fielen mir vermutlich zuerst bunte Lavendelfelder ein. Ganz in lila getaucht. Etwas Klischeehaft. Muss wirklich schön sein, denke ich mir gerade. Auf Flickr findet man zum Thema „Provence“ auch überwiegend Bilder von diesen berüchtigten Lavendelfeldern. Als…