Einsamer Baum an der Löwenburg

abendlich auf der löwenburg

Die letzten Wochen habe ich mich intensiv damit beschäftigt, mir zu überlegen, wie und in welcher Form ich eigentlich alle Bilder sichere, die für mich von Bedeutung sind. Diese Überlegung führte dazu, dass ich mehrfach durch meine gesammelten Aufnahmen der letzten 10 Jahre navigiert bin, viel aussortiert habe und noch…

wo soll ich nur anfangen?

In den letzten beiden Monaten war ja hier mal wieder wenig los. Eigentlich so, wie man es immer von diesem Blog kennt. Doch diesmal nicht ganz ohne Grund! Bin ich doch in Berlin sowie in Bonn die letzten Wochen jeweils den Halbmarathon mitgelaufen, der doch etliches an Vorbereitungszeit gefressen hat.…

morgenstund hat gold im mund

Nachdem die letzten beiden Beiträge aus der Region rund um den Rhein handelten, muss diesmal wieder die Spree-Metropole herhalten. Heute soll es insbesondere um die Mühen gehen, die entstehen, wenn man besondere Momente bzw. besondere Fotos machen möchte. Nun möchte ich meinen Fotos nicht das Prädikat „besonders“ verleihen, vielmehr bin…

ich hab mich getraut …

… mir nach langer Zeit der Überlegung – endlich – einen ND Grad Filter zu kaufen. Das sind so Filter, bei denen eine Hälfte des Bildes abgedunkelt wird wohingegen die andere Hälfte des Bildes normal bleibt. Sinnvoll ist das, wenn zum Beispiel der Himmel im Foto mal wieder heller wird,…

ab halb sechs in der rheinaue

Guten Morgen! Das war zumindest mein Wunsch am Abend des letzten Tages des Monates April. Ziel dieses Wunsches war der Morgen des ersten Mai, seines Zeichens Feiertag. Der Plan war: früh aufstehen, die Morgensonne genießen, ein paar schöne Aufnahmen rund um die Konrad-Adenauer-Brücke anfertigen und glücklich sowie entspannt nach Hause…