highlight in berlin: die oberbaumbrücke

Oberbaumbrücke V

Über drei Jahre ist es inzwischen her, als ich mich vermehrt fotografisch an der Oberbaumbrücke herumgetrieben habe. Ich kenne meine Blog-Historie zwar nicht zu hundert Prozent auswendig, aber so ganz unerwähnt geblieben ist die Oberbaumbrücke mit Sicherheit nicht. Vor über drei Jahren sah ich dann vermehrt Bilder der Brücke aus einer mir noch recht unbekannten Perspektive. Über Google Maps erfuhr ich dann vom Wrangelkiez sowie der Curvystraße. Der perfekte Spot um die Oberbaumbrücke abzulichten.

08. Februar 2014, 7:58 – 8:28

Oberbaumbrücke I, 08.02.2014, 7:58, blaue StundeOberbaumbrücke II, 08.02.2014, 8:11, Blaue StundeOberbaumbrücke III, 08.02.2014, 8:28, für die goldene Stunde zu viele Wolken
Die Ecke um das Badeschiff, die Arena und den Molecule Men fand ich ohnehin schon seit längerer Zeit sexy. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich dort vor etlichen Jahren eines Morgens auf Erkundungstour war. Bis zur Curvystraße hatte ich es allerdings noch nicht geschafft. Mittlerweile ist es schon länger her, als ich zuletzt dort war.

Ein bisschen eigenartig ist es dort schon. Entweder nächtigen neben dem Fotospot Obdachlose oder Jugendliche schlafen ihren Rausch aus. Oder beides. So richtig identifizieren konnte ich es ehrlich gesagt nicht, aber es roch streng. Bei Obdachlosen von „Berliner Charme“ zu sprechen ist zu makaber. Falls ihr dorthin wollt, solltet ihr das zumindest im Hinterkopf behalten. Ihr werdet möglicherweise auch zu früher Stunde nicht ganz alleine sein. Mit wem auch immer. Aber möglicherweise hat sich über die Jahre dort etwas verändert.

07. August 2014, 5:34 – 7:03

Oberbaumbrücke IV, 07.08.2014, 5:34, blaue StundeOberbaumbrücke V, 07.08.2014, 6:30, Mix aus blauer und goldener StundeOberbaumbrücke VI, 07.08.2014, 7:03, goldene Stunde fast vorüber

Der Blogbeitrag soll aber eigentlich etwas anders aufzeigen. Fotografieren ist wie malen, nur eben mit Licht! Und das ist auch einer der Gründe, weshalb viele ambitionierte Fotografie-Enthusiasten stets am Wetter interessiert sind. Nachtfotografie, goldene Stunde, blaue Stunde, bloß nicht in der Mittagssonne fotografieren. Oder doch? Die Lichtverhältnisse, beeinflusst vom Wetter, spielen eine wesentliche Rolle. Und nicht nur das Wetter ist interessant, sondern auch die Jahreszeit. Mal steht die Sonne höher, mal tiefer. Mal geht die Sonne zu unmenschlichen Zeiten auf, mal ist der Sonnenaufgang auch für Normalsterbliche sichtbar.

Die Unterschiede habe ich versucht mit dieser kurzen Darstellung der Oberbaumbrücke zu visualisieren. Zwar bilden die sechs Aufnahmen allesamt die Oberbaumbrücke aus mehr oder weniger derselben Perspektive ab, doch unterscheiden sich die Aufnahmen alle voneinander. Und das, obwohl zwischen den Aufnahmen nicht mal viele Stunden liegen.

Bemerkenswert finde ich, wie sich innerhalb kurzer Zeit die Himmelsformationen sowie die Lichtstimmung drastisch ändert. Aber nicht nur das: die Schifffahrt verursacht recht schnell Wellen im Wasser, die auch nicht mehr über mittlere bis kurze Langzeitbelichtungen auszubügeln sind. Der Personennahverkehr intensiviert sich: die Bahnen fahren häufiger. Immer mehr Autos fahren in und durch das Bild. Das sind diese Kleinigkeiten, die keinen Fotografen so richtig glücklich machen.

Und dann stehe ich häufig noch vor folgender Frage: Konzentriert ihr euch ausschließlich auf eine Lokation und fotografiert das Motiv in unterschiedlichen Lichtstimmungen oder packt ihr nach den ersten Aufnahmen euer Stativ zusammen und macht euch auf zum nächsten interessanten Motiv? Ich kann mich nie entscheiden!

07. August 2014, 5:23 – 5:25

Osthafen I, 07.08.2014, 5:23, MorgendämmerungOsthafen II, 07.08.2014, 5:25, Morgendämmerung

Wenn ihr euch in der Curvystraße aufhaltet hättet ihr zumindest die Alternative, die Kamera nach rechts in Richtung Osthafen zu schwenken. Eigentlich war der Osthafen an diesem Morgen mein primäres Ziel. Nach den ersten Aufnahmen war ich allerdings für die gewählte Perspektive zufrieden.

Oberbaumbrücke - Festival of Lights 2012

In meinem Archiv habe ich noch eine Aufnahme der Oberbaumbrücke aus dem Jahre 2012 gefunden. Damals zum Festival of Lights. In der Reihe der gezeigten Aufnahmen sollte sie auf keinen Fall fehlen. Wie schaut’s bei euch aus?

Welches Bild oder welche Lichtstimmung gefällt euch am besten?

Ich freue mich über euer Feedback. Die Aufnahmen findet ihr selbstverständlich auch in der Galerie.

highlight in berlin: die oberbaumbrücke

Kommentar verfassen