abschluss einer langen reise

Fort George (Inverness)

Die Isle of Skye gab uns erstmal den Rest. So schön es war, so anstrengend war die Reise bis hier. 8 Tage Schottland und jeden Tag aufregende Sehenswürdigkeiten oder anstrengende Wandertouren. Zum Abschluss hatten wir uns den berühmten See Loch Ness bei Drumnadrochit vorgenommen, anschließend Inverness sowie Stirling.

„abschluss einer langen reise“ weiterlesen

abschluss einer langen reise

rundreise auf der isle of skye

Old Man of Storr (Skye)

Die Isle of Skye war bereits vor Antritt unserer Schottlandreise mein favorisiertes Ziel. Und meine Vorfreude wurde nach dem Zwischenhalt in Glen Coe und der Nevis Range nur noch weiter genährt. Es gab viel zu entdecken! Wie wollten keine Zeit verlieren.

„rundreise auf der isle of skye“ weiterlesen

rundreise auf der isle of skye

wandern durch glen coe und die nevis range

Loch Linnhe (Glen Coe)

Nachdem wir die ersten Berührungsängste mit Schottland überwunden hatten, konnte es mit dem Abenteuer in Glen Coe und der Nevis Range weitergehen. Die unfassbare Naturkulisse würde uns in den nächsten Tagen nass-kalt empfangen; und wir die Region in unsere Herzen schließen. Mit sportlichem Ehrgeiz nahmen wir uns also vor die Highlights der Regionen Glen Coe sowie Nevis Range durch ausgedehnte Wandertouren zu erschließen.

„wandern durch glen coe und die nevis range“ weiterlesen

wandern durch glen coe und die nevis range

von edinburgh nach oban

Küste am Dunstaffnage Castle

Drei junge Männer machten sich 2016 von der schönen Stadt Edinburgh auf in die schottische Prärie um in erster Linie Regentropfen zu zähmen. Regentropfen, Berge und Täler, Single Malts und eben die wilde Prärie. Wenn wir böse wilde Schafe mal dazuzählen. Bevor wir jedoch die landschaftliche Schönheit Schottlands bestaunen konnten, machten wir einen Stopp in den weniger entlegenen Regionen Edinburghs und anschließend zum Verkosten des dort heimischen Whiskys in Oban. Zugegeben, die beiden Städte waren nicht unsere Hauptziele, aber sie auszulassen stand trotzdem nicht zur Debatte.

„von edinburgh nach oban“ weiterlesen

von edinburgh nach oban

das shellhaus und das neue jahr

Noch ist das neue Jahr jung. Jung genug, noch immer ein gesundes und frohes neues Jahr zu wünschen! Dies sei hiermit geschehen. Das Jahr 2014 war für mich ein wirklich hervorragendes Jahr. Wenn ich zurückblicke, hatte ich nie wirklich ein schlechtes Jahr. Aber das letzte zählt aus bestimmten Gründen eben zu den besseren Jahren. Grund genug, in 2015 den Blick weiterhin nach vorne zu richten und fokussiert den eigenen Zielen auf Augenhöhe zu begegnen. Facebook, Twitter und co. habe ich vorerst aus meinem Leben verbannt. Die Erde dreht sich weiter und es fühlt sich gut an. Das eigene Leben soll wieder mehr im Mittelpunkt stehen.

shellhaus

„das shellhaus und das neue jahr“ weiterlesen

das shellhaus und das neue jahr

wo soll ich nur anfangen?

In den letzten beiden Monaten war ja hier mal wieder wenig los. Eigentlich so, wie man es immer von diesem Blog kennt. Doch diesmal nicht ganz ohne Grund! Bin ich doch in Berlin sowie in Bonn die letzten Wochen jeweils den Halbmarathon mitgelaufen, der doch etliches an Vorbereitungszeit gefressen hat. Ein wenig Blut hab ich schon geleckt. Nächstes Jahr möchte ich wieder teilnehmen. Dann auf Zeit. Dann unter zwei Stunden! Hoffentlich.

bonn berlin zeiss nikon rhein manfrotto dhl post tower

„wo soll ich nur anfangen?“ weiterlesen

wo soll ich nur anfangen?